Was man über den Exchange Server 2019 wissen sollte

Mit dem Exchange Server 2019 schafft man es aufgrund der funktionsreichen Oberflächen bei Outlook, mehr auf den Tablets, Smartphones, Desktops und im Internet zu erledigen. Dabei verhilft die Integration im Sharepoint, OneDrive for Business und Outlook den Nutzer zu einer vorteilhafteren Zusammenarbeit, wenn man Dokumente erhält, bearbeitet und teilt, ohne dabei jemals Outlook zu verlassen.

Neuartige Funktionen beim Exchange Server 2019

Der Exchange Server unterstützt eine verbesserte Suche durch die Bing-Technologie. Zudem bietet er einen verbesserten Kalender und ein einfacheres Teilen der Kalendereinträge. Für den Exchange Server 2019 ist jedoch die Unified Messaging-Rolle keineswegs mehr verfügbar. Zur Lizenzierung der gewünschten Lösung ist es ganz wichtig, wie man den Exchange Server nutzt und welche Funktionalitäten beansprucht werden sollen.

Lizenzierung und Serverlizenz beim Exchange Server 2019

Das Lizenzmodell vom Exchange Server verfügt über zwei Komponenten: Einerseits werden zum Lizenzieren der Serversoftware Serverlizenzen gebraucht. Zum anderen benötigt man Zugriffslizenzen, also CALs (Client Access Licenses), für die Lizenzierung der Zugriffe den Server. Solche Zugriffslizenzen kann man entweder einem Nutzer oder einem Gerät zuweisen. Beim Exchange Server 2019 sind die Editionen Standard und Enterprise erhältlich. Die Funktionalität vom Exchange Standard und Enterprise gilt als identisch. Lediglich im Bezug auf die Skalierbarkeit unterscheiden sich die Editionen, das heißt hierin, wie viele Postfachdatenbanken diese unterstützen. Von der Standard Edition werden bis zu fünf Postfachdatenbanken gefördert. Die Enterprise Edition vom Exchange Server unterstützt maximal 100 Postfachdatenbanken und eignet sich somit für größere Organisationen. Eine separate Serverlizenz ist für jede ausgeführte Instanz vom Exchange Server notwendig. Dabei spielt es keine Rolle, ob man die Instanz in einem virtuellen Betriebsumfeld oder in der physischen Geschäftsumgebung durchführt. Eine Instanz ist dann ausgeführt, wenn in den Arbeitsspeicher die Serversoftware geladen und ihre Anweisungen beachtet werden.

Zugriffslizenzen beim Exchange Server 2019

Die Zugriffe auf die Software vom Exchange Server benötigen eine dafür vorgesehene Zugriffslizenz. Entweder kann diese CAL (Client Access License), wie schon erwähnt, einem zugreifenden Nutzer oder Gerät zugewiesen werden. Bei der Geräte-CAL wird ein Gerät für das Verwenden durch eine beliebige Zahl von Nutzern lizenziert, welche von dem Produkt aus bei der Serversoftware auf die Instanzen zugreifen können. Eine Nutzer-CAL berechtigt bestimmte Nutzer zum Verwenden einer beliebigen Zahl von Geräten, wie etwa privater Computer, Firmen-PC, Mobiltelefon und so weiter, von denen er auf den Exchange Server zugreifen darf. Die Zugriffslizenzen gelten als versionsspezifisch. Das bedeutet, dass die Version der Zugriffslizenz entweder mit der Exchange Server-Variante identisch ist, welche gerade eingesetzt wird, oder es bei der Version dieser Zugriffslizenz doch um eine Nachfolgevariante vom entsprechenden Server geht. Zum Beispiel berechtigt ein Exchange Server CAL 2016 keinesfalls zum Zugriff auf den Exchange Server 2019. Jedoch lässt ein Exchange Server CAL 2019 zu, auf den Exchange Server 2016 zuzugreifen.

Lassen Sie sich bei blitzhandel24.de kundenorientiert beraten.

Was genau ist eine Schutzbrille?

Der Begriff Schutzbrille kommt in vielen Bereichen unseres Lebens vor, wobei die genaue Definition nicht immer ganz eindeutig ist. Viele Menschen verstehen unter einer solchen Brille eine Schutzmaßnahme für die Augen. Doch genau betrachtet ist dies eigentlich nur die halbe Wahrheit. Denn eine Schutzbrille dient nicht nur zum Schutz der Augen, sondern kann darüber hinaus auch die Augen unterstützen. Diese Variante findet sich sehr häufig beim Sport. Man darf hier den Begriff also nicht in einen einzelnen Bereich stecken, sondern muss ihn allgemeiner erklären, wenn man eine exakte Aussage treffen möchte. Eine solche Brille ist demnach als ein zusätzliches Hilfsmittel für den Körper anzusehen, die sowohl Schutz als auch Unterstützung oder beides sein kann.

Wo wird eine Schutzbrille eingesetzt?

Eine Schutzbrille wird natürlich häufig in der Industrie eingesetzt, insbesondere in jenen Bereich wo die Augen bei Arbeiten stark belastet werden. Ein einfaches Beispiel hierfür ist das Schweißen. Für diesen Bereich gibt es sowohl Schutzmasken als auch Schutzbrillen. Aber, wie auch bereits oben schon einmal kurz angedeutet, finden sich auch im Sport sehr viele Einsatzgebiete. Beispielsweise beim Fußball oder auch Handball kommen diese Brillen zum Einsatz, um dem Spieler einen zusätzlichen Schutz für die Augen zu bieten, zugleich aber auch das Sehvermögen zu unterstützen. Es handelt sich in einem solchen Fall also um eine Schutzbrille mit einem zusätzlichen Dioptrienwert.

Auf welche Unterschiede muss man bei Kauf einer Schutzbrille achten?

Es gibt 3 wichtige Faktoren, auf die man beim Kauf achten sollte. Zum einen ist dies natürlich das Einsatzgebiet, wofür die Brille bestimmt sein soll. Da es hier unterschiedliche Ausführungen gibt, sollte der Faktor also auch im Fokus stehen. Desweiteren ist aber auch die Form der Brille enorm wichtig. Schließlich soll diese auch optimal am Körper sitzen, um ihre gesamte Effektivität ausspielen zu können. Als dritten Faktor muss der Dioptrienwert genannt werden. Personen, die über ein sehr gutes Sehvermögen verfügen, benötigen natürlich keine zusätzliche Unterstützung im Sehen. Daher sollte auch ein Dioptrienwert vorhanden sein. Andernfalls könnte es passieren, dass das Auge geschädigt wird. Hier also immer ganz genau darauf achten, um was für ein Modell es sich handelt.

Dort wo eine Schutzbrillen benötigt werden, sollte nie an der Qualität gespart werden.

Ein Fazit zur Schutzbrille

Wie man im Text sehen konnte gibt es zahlreiche verschiedene Möglichkeiten, wie und wo eine solche Schutzbrille eingesetzt wird. Dabei gilt es zusätzlich zu unterscheiden, ob die Brille lediglich als Schutz oder auch als zusätzliche Sehhilfe eingesetzt werden soll. Anhand dieser Faktoren sollte man dann als Kunde auch ein entsprechendes Modell auswählen. Eine Schutzbrilleist in manchen Bereichen, wie beispielsweise beim Schweißen, unverzichtbar, um die Augen nicht einer nachhaltigen Gefahr auszusetzen. Es handelt sich also um ein Produkt, was in vielen Bereichen Gang und Gebe ist.